Montag, 08. November 2010

UGLY THINGS – # 17, Summer ’99

Cover Ugly Things Nr. 17, 1999

I never figured how the Ramones got by with their long hair once the whole English punk thing caught on.

The Real Kids im Interview

Was?

„Wild sounds from past dimensions“, genauer: Garage Rock. Bedeutet erstmal nichts anderes als B-Klasse 1960er Jahre Musik in bisweilen ganz mieser Produktion. Proto Punk wird es immer wieder gerne genannt. Ende der Achtziger kam ein Revival des Sounds. Es entstand  Ugly Things. Herausgeber Mike Stax ist ein bekannter Akteur und Linternotes-Autor. Ich fantasiere manchmal von seiner vermutlich gigantischen Plattensammlung.

Preis-Inhalts-Verzeichnis

Seitenzahl inklusive Cover: Pralle 164 Seiten
Ganzseitige Anzeigen: 25 Seiten (nicht alle mit einer einzigen Anzeige gefüllt, sondern Sammelbecken für diverse Produktwerbungen)
Preis: $ 5.95
Format: US Letter
Preis pro Inhaltsseite: $ 0.042805755

Titel

Die Ankündigung für Pretty Things steht in gleichberechtigter Größe unter dem Magazinlogo. Das Foto ist der Hammer.

Erwerbsgeschichte

Vor Jahren bei Green Hell bestellt. Sicherlich mit der Nachpressung einer Sonics Single.

Inhalt

Ein riesiger Haufen, den Uninteressierte berechtigterweise als redundant bezeichnen dürfen. Wo soll ich anfangen? Lieber gar nicht.  Es bringt nichts die ganzen Bands aufzuzählen. Check einfach diesen Link oder diesen. Vielleicht bist du danach angefixt und dann habe ich vielleicht dem Ugly Things einen neuen Leser generiert. Oder zumindest ein paar Downloads inspiriert.

Layout

Ehrenwerter Weise ist das Innenleben von Ugly Thing in schwarz-weiß gehalten. Alles andere würde das Sujet in seiner Rückwärtsgewandtheit auch verhöhnen. Unveröffentlichte Bildaufnahmen sind bei der Aufarbeitung alter Rock-Kamellen besonders wichtig. Hier sind sie zuhauf enthalten.

Ugly Things Magazin
Ugly Things Magazin

Verdikt

Dieses Heft ist aus zwei Gründen bemerkenswert.

Erstens: Ugly Things # 17 kam 1999 raus und behandelt fast ausschließlich Bands, die in der Zeit Veröffentlichung bereits seit 30 Jahren über ihren Zenit und in den meisten Fällen auch über den Jordan waren. Selbst der ganze Garage-Revival-Kram kommt außerhalb der Anzeigen nicht vor.

Zweitens: Ugly Things # 17 kam 1999 raus und hat Anzeigen wie die für eine neue Website der Pretty Things mit der überlangen Domain http://www.mindspring.com/˜us000091/pretties.htm. 1999 war das Jahr in dem man Star Wars – Episode 1 selbst in Ostfriesland schon Wochen vor Kinostart auf Video-CD gucken konnte, wo man anfing bei Amazon zu bestellen und regelmäßig E-Mails zu schreiben. Es war eine Zeit in der man unvorstellbar umständliche www-Adressen in das Brownserfenster eingab, eine Zeit in der noch nicht „gegoogelt“ wurde. Deswegen ruft die Ausgabe von Ugly Things so ein wohlig-warmes Gefühl der Nostalgie in mir vor.

Außerdem tritt dieser Garage-Sound einfach Arsch!

Donnerstag, 28. Oktober 2010

i – Wednesday 27 October 2010, NO. 0002

Montag, 22. August 2011

Фузион – Festval Guide 30.06. – 03.07.2011

Fusion Festival 2011 guide
Montag, 21. März 2011

THE BELIEVER – MARCH/APRIL 2011, Vol. 9, No. 3

THE BELIEVER 2011 Film Issue
Donnerstag, 24. März 2011

ASPEKT RATIO – 2011 / Issue 1

ASPEKT RATIO Magazine Berlin
Montag, 11. April 2011

Vontobel-Schriftenreihe 1760 – Im Irrgarten der Intelligenz

Vontobel Schriftenreihe Hans Magnus Enzensberger Im Irrgarten der Intelligenz
Donnerstag, 28. April 2011

ELECTRONIC BEATS MAGAZINE – ISSUE 04/2010, December-March

Electronic Baats Magazine December March 2010 Dance
Donnerstag, 05. Mai 2011

die geschäftsidee – Ausgabe III/95, 2. Juni 1995

die geschäftsidee zeitschrift
Sonntag, 15. Mai 2011

MOJO – April 2005

MOJO Magazine Ian Curtis
Dienstag, 30. August 2011

Auf weißer Straß‘ im Sonnenglast … – Jugoslawienfahrt 1990 des Stammes „Vaganten“ Aurich (BdP)

Vaganten Aurich Sommerfahrt 1990
Montag, 28. Februar 2011

APuZ – 44–45/2007 – 29. Oktober 2007

Titel APuZ - 44–45/2007 - 29. Oktober 2007 Aus Politik und Zeitgeschichte
test-image