Donnerstag, 24. März 2011

ASPEKT RATIO – 2011 / Issue 1

ASPEKT RATIO Magazine Berlin

"I'm sure many crave to be part of something so cool, new and revolutionary, but techno is no longer revolutionary, exciting nor trendy, it's become coffee table."

Die Berliner Szene-Größe Mark Reeder läutet die Totenglocke.

Was?

Anfangs war es nicht ganz eindeutig, um was es geht. Beim ersten Durchblättern, dachte ich an das übliche Lifestyle-Gratisblatt. Das kann durchaus sein.

Turnus

In dem Interview mit Mike Mills wird von der Berlinale im Futur gesprochen. Also ist das Heft schon eine bißchen älter.

Preis-Inhalts-Verhältnis

Gesamtseitenzahl inklusive Titelblatt: 40 Seiten
Ganzseitige Anzeigen: 7 Seiten
Preis: mal wieder eine Gratiszeitung
Format: „To be exact, this format will bw 510 x 600 mm […].“ Das aber nur wenn die Zeitung aufgeklappt ist. Eine Seite ist 51 cm hoch und 30 cm breit.
Preis pro Inhaltsseite: dem Gesamtpreis entsprechend

Erwerbsgeschichte

Bei Civilist eingesteckt. Nicht nur die großen Stapel von Aspekt Ratio-Heften in dem Laden, sondern auch das Impressum lässt vermuten, dass dieses Magazin aus dem Umfeld der Betreiber kommt.

Vermutete Lesergruppe

Leute über 20, die mit Skateboarding in Berührung stehen und / oder sich mit Filmen auskennen. Lust auf Kunst wäre auch nicht schlecht.

Titel

Obwohl es in dem Heft durchaus auch farbig zugeht, bleibt das Titelblatt schwarz-weiß.

Inhalt

Das Thema Familie zieht sich durch die gesamte Ausgabe. Besonders schön ist die Hitliste der abgedrehtesten Filmfamilien. Mir fehlen darin zwar die Klopeks, aber der Text über die Skywalkers ist dafür fan- fucking – tastisch:

About the Skywalker family in Star Wars

Außerdem wird die obskure australische Jugendkultur der Sharpies von der Halde der Geschichte gezerrt. Die haben Nackenmatte getragen, so wie ihre Popgötter von Slade.

Australian youth culture Sharps

Verdikt

So richtig wäre, wenn sie bei Aspekt Ratio den Anteil von Skateboarding mit dem Hardcore-Punk tauschen. Davon verstehe ich mehr.

Donnerstag, 09. August 2018

NEON – OKTOBER 2008

NEON Magazin Christian Kracht
Donnerstag, 04. Oktober 2012

Münchner WochenendZeitung / Samstagblatt – Jahrgang 12 • Nummer 35, Ausgabe West • 1. September 2012

Münchner WochenendZeitung / Samstagblatt
Donnerstag, 26. Januar 2012

Internazionale – 8/15 DICIEMBRE • N. 27

Internazionale Dezember 2011
Montag, 06. Februar 2012

DAME KÖNIG AS SPION – SONDERVERÖFFENTLICHUNG ZUM KINOSTART

Donnerstag, 16. Februar 2012

GELDGESCHICHTLICHE NACHRICHTEN – 47. Jg. • Januar 2012 • Heft 259

Geldgeschichtliche Nachrichten Januar 2012
Montag, 16. April 2012

TK aktuell – 2 • 2012

tk Aktuell Mitgliederzeitchrift 2012
Donnerstag, 21. Juni 2012

SINN UND FORM – VIERUNDZWANZIGSTES JAHR / 1972 / ZWEITES HEFT / März

Sin und Form 1972 Ulrich Plenzdorf
Donnerstag, 03. August 2017

TOTAL FILM #260 – SUMMER 2017

Dunkirk Total Film magazine
Donnerstag, 12. Juli 2012

einfach JA – Dez 2011 – Jan 2012

Donnerstag, 19. Juli 2012

WirtschaftsWoche – 27.2012

Wirtschaftswoche Deutsche Werte
test-image