Donnerstag, 27. Januar 2011

Wood Wood – autumn and winter 2010 / 2011

Wood Wood Catalog Fall Winter 2010 2011 Assistens Autumno

Was?

Katalog des dänischen Bekleidungshauses Wood Wood. Es handelt sich dabei nicht um einen Bestellkatalog, sondern eine geheftete Präsentation mit deren Hilfe sich potentielle Kunden, Vertriebspartner oder andere Multiplikatoren einen Eindruck darüber verschaffen können wie die Kleidung aussieht und wie sitzt.

Die Kollektion hieß Assistens Autumno und ist dem alten Assistenzfriedhof im Kopenhagener Stadtteil Nørrebro gewidmet, in dessen Nähe die Firma ihren Hauptsitz hat.

Turnus

Man sollte fast vermuten, dass die Erscheinung des Katalogs an den Wechsel der Kollektionen gebunden ist. Die ist traditionell in der Modebranche ja im September und März.

Preis-Inhalts-Verhältnis

Gesamtseitenzahl: 32 Seiten
Ganzseitige Anzeigen: Ich würde sagen 32 Seiten
Preis: Kostenlos
Format: DIN A 5
Preis pro Inhaltsseite: Kostenlos

Erwerbsgeschichte

Im Internet habe ich eine reduzierte Hose bestellt. Dieser Katalog kam mit der Abrechnung. Ich hätte lieber einen Aufkleber bekommen. Oder zwei-

Inhalt

Wood Wood Catalog Fall Winter 2010 Assistent Autumno  Wood Wood Catalog Fall Winter 2010 2011 Assistent AutumnoWood Wood Catalog Fall Winter 2010 2011 Assistent Autumno

Und ganz vorne:

Wood Wood Catalog Fall Winter 2010 2011 Assistent Autumno

Hinten sind Kontaktadressen und noch ein paar weitere Logos.

Layout

Hübsche Heftklammern. Sie haben Rundungen, um den Katalog in einen Aktenordner einzuheften. Das ist gedacht für die Händler.

Verdikt

Wie gesagt, die reduzierte Hose … ein Knopf ist nach dem ersten Waschen abgefallen. Ich habe schon so etwas erwartet. Erst im Herbst ist ein Träger meines Wood Wood Rucksacks halb gerissen. Den habe ich ebenfalls zu halben Preis bestellt. Made In China. Beides. Im Grunde kein Problem. Wirtschaftswunder gönne ich jedem Land. Ich verstehe auch, dass kleine Firmen ökonomisch arbeiten müssen, aber wenn die Qualität nicht stimmt, verliert alles an Bedeutung: Aussehen und Schnitt der Produkte, Lage der Geschäftsfläche, kulturelle Referenzen.

Kenner haben mich ja schon gewarnt, dass es sich bei Wood Wood nicht um Tech Wear handle. Ist das hier die Beschwerde eines aufgebrachten Konsumenten? Jap. Ich mag wie die Sachen aussehen, ich mag die kleine Firma, die mir in diesem Video vorgestellt wird. Ich mag es, dass mir vom Internetladen nach zweifacher Anfrage der reduzierte Preis des Rucksacks zurückerstattet wurde. Dazu kam eine lange Erklärung von Morten Meldgaard, dem Web Manager:

„I’m sorry to hear about the problems with the bag. To be honest we unfortunately have had a few similar experiences and therefore we have removed the backpack from our site.
I will refund the amount for the bag to your credit card ok?

Concerning quality – this is something we are always looking to improve. You frown a bit about the fact that we produce our goods in China/Hong Kong. Actually China has become one of the best countries to manufacture in, also in terms of quality. We are actually achieving better results with our production there as we were when we were producing in Portugal, Poland, Turkey and Greece. And with the rising costs of produce materials such as cotton in particular, we have chosen to still stay in China, instead of venturing of to cheaper production countries with less expertise, such as Bangladesh, Vietnam, etc. I know many people are keen on buying made in Italy or Portugal goods and such, but often times, these goods are actually also just produced by Chinese workforce with in those countries. We do not try to hide behind a Made in Europe tag, but are true to who produces our stuff.“

Ich mag es nicht, dass der – vom Änderungsschneider neu angenähte – Träger schon wieder reißt … und der andere gleich mit. Immerhin habe ich nicht den vollen Preis für den Kram bezahlt. Das werde ich auch nicht so schnell tun. Fühl dich aber von nichts abgehalten. Im Moment ist radikaler Schlussverkauf der soeben vorgestellten Kollektion. Entsprechende Kaufmöglichkeiten sind schnell im Netz zu finden.

Konsum kann manchmal schon sehr anstrengend sein.

Montag, 13. März 2017

SIBYLLE 6/89

Sibylle Magazin 1989
Donnerstag, 08. August 2013

METROLIT MAGAZIN NR. 2 / HERBST 2013

METROLIT MAGAZIN NR. 2 HERBST 2013
Donnerstag, 18. April 2013

Printus 2013

Printus Katalog 2013
Montag, 04. Februar 2013

IMEX-VERSAND – Katalog Nr. 15, 1967

IMEX VERSAND Katalog 15 1967
Freitag, 30. September 2011

cos – autumn & winter 2011, forever modern

COS autumn winter 2011 forever modern catalog
Donnerstag, 26. Mai 2011

zalando Magazin – No. 2, Sommer 2011

zalando magazin Sommer 2011
Donnerstag, 19. Mai 2011

WARLOCK AND THE INFINITY WATCH Vol. 1, No. 23, 23 December 1993

WARLOCK AND THE INFINITY WATCH Vol. 1, No. 23, 23 December 1993
Montag, 09. Mai 2011

CKM – Nr 5 (155) MAJ 2011

CKM Polska
Donnerstag, 28. April 2011

ELECTRONIC BEATS MAGAZINE – ISSUE 04/2010, December-March

Electronic Baats Magazine December March 2010 Dance
Donnerstag, 17. Februar 2011

mobil – Nr. 02 / 2011

Til Schweiger mobil Zeitschrift Deutsche Bahn
test-image